Traumalösung bei Babys und Kindern

Manchmal verlaufen Schwangerschaft und Geburt nicht so wie sich Eltern das vorgestellt haben. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Eltern sondern immer auch auf das Kind. Diese Irritation äußert sich in verschiedenen Auffälligkeiten. Wenn ihr Baby viel oder auffällig schreit, Verdauungsprobleme hat, Ausschläge, schlecht schläft oder andere Symptome hat ist es wahrscheinlich, dass es die gemachten Erfahrungen nicht gut verarbeiten kann. Es ist möglich, durch aufmerksames Zuhören, Präsenz und Berührung diese Beschwerden zu lindern und so dem Baby zu helfen seine Erfahrungen besser zu integrieren.

Auch schon etwas größere Kinder können noch mit pränatalen oder Geburtsthemen beschäftigt sein. Manchmal werden kleine oder größere Geschehnisse nicht gut verarbeitet und das Kind zeigt dies in Auffälligkeiten. Im therapeutischen Spiel kommen wir dem Thema auf die Spur und es werden andere Verarbeitungsmöglichkeiten angeboten.