Shiatsu

Der Ursprung von Shiatsu (jap. Fingerdruck) liegt in jahrtausende altem fernöstlichem Heilwissen, dass in Japan zu einer eigenständigen in sich geschlossenen Form von Körperarbeit weiterentwickelt wurde. Die Behandlung wird am Boden auf einer bequemen Matte durchgeführt.

Durch dosierten und achtsamen Druck, sowie Rotationen und Dehnungen, wird der Energiefluss in den Meridianen, – jenen Energieleitbahnen, die den Körper wie ein feines Netz durchziehen -, berührt, bewegt und ausgeglichen.
So werden Impulse gesetzt, damit sich Blockaden lösen, und die Lebensenergie (Chi) bestmöglich fließen kann.

Bitte nehmen sie bequeme Kleidung in Baumwolle, sowie Socken zur Behandlung mit.

In Österreich wird Shiatsu in einer 3 jährigen
Ausbildung unterrichtet, die mit dem Diplom
für Shiatsu abschließt.